Autor: Thorsten Köster

Braunschweig sauber und sicher

Sicherheit und Sauberkeit sind die beiden entscheidenden Aspekte, wenn es darum geht, ob sich Menschen in einer Großstadt wohlfühlen oder eben nicht. Und tatsächlich gehören sie zusammen, wenn es um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger geht. Deswegen sind vorbeugende Kriminalitätsbekämpfung, gute Ausstattung der Rettungskräfte und eine funktionstüchtige Infrastruktur für Gefährdungslagen wichtig, damit eine Stadt als sauber und sicher gelten kann. Die Grünflächenpflege und die Bekämpfung von Wildkräutern im öffentlichen Raum müssen dazu einen höheren Stellenwert erhalten.

Weiterlesen

Ich hatte Corona – ein Erfahrungsbericht

Die Corona-Pandemie stellt uns jeden Tag aufs Neue vor große Herausforderungen. Auch nach mehr als 17 Monaten mit dem Virus ist unser tägliches Leben massiv eingeschränkt. Noch schlimmer wird es, wenn man sich ansteckt. So ist es mir Mitte März gegangen. Zunächst hatte ich nur leichte Erkältungssymptome. Ich bin aber vorsorglich zum Arzt gegangen und hatte 24 Stunden nach dem Test das Ergebnis: Corona positiv. 

Weiterlesen

Briefwahl für den Rat von heute an möglich

Am 12. September ist Kommunalwahl und seit heute werden die Unterlagen für die Briefwahl verschickt. Es kann mehrere Gründe geben, um sich für die Briefwahl zu entscheiden: Man ist sich nicht sicher, ob man am Wahltag in Braunschweig ist. Oder man möchte wegen Corona nicht ins Wahllokal gehen. Oder man möchte die drei Stimmzettel (Oberbürgermeister, Rat der Stadt und Stadtbezirksrat) mit den vielen unterschiedlichen Kandidaten einfach in aller Ruhe zuhause durchlesen und dort seine Kreuze setzen. 

Weiterlesen

In Braunschweig mit Sirenen warnen

Es verdichten sich die Anzeichen, dass die Verantwortlichen im besonders von der Flutkatastrophe betroffene Landkreis Ahrweiler im Vorfeld vor der Flut gewarnt wurden, es aber versäumten rechtzeitig die Bürgerinnen und Bürger zu warnen. Für die meisten Menschen an Erft und Ahr kam das Wasser so wie aus heiterem Himmel. Wie hätte aber eine flächendeckende Warnung aussehen können? Die einfachste Lösung wären die in vielen Krisen bewährten Sirenen gewesen. 

Weiterlesen

Feuerwehr, THW und Rettungsdienste leisten Großartiges!

Wir sagen viel zu selten Danke, nehmen oftmals etwas als selbstverständlich, was es eigentlich gar nicht ist. So ist das zum Beispiel gerade mit den ehrenamtlichen Helfern der Rettungsdienste, des Technischen Hilfswerks und der Feuerwehr. Diese leisten in den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen großartige Arbeit. Viele riskieren dabei nicht nur Leib und Leben, sondern werden auch noch direkt angefeindet. So beklagt zum Beispiel das THW Übergriffe in den Flutgebieten. 

Weiterlesen